Dynamic Facilitation
Bedingungen für "Durchbrüche" schaffen

Wenn es unter den Moderationsmethoden eine Feuerwehr gäbe, dann wäre sie meines Erachtens Dynamic Facilitation. Der DF-Prozess ist meine Lieblingsdisziplin und für Teams oder Gruppen geeignet, die vor schwierigen Fragen stehen, für die keine Einzelperson die Antwort hat. Der Kontext ist zu komplex oder die Beteiligten sind zu emotionsgeladen. Das Potenzial der Gruppe konnte bis anhin für eine Lösungs- oder Entscheidungsfindung nicht voll ausgeschöpft werden. Entweder war man aneinander geraten oder erlitt Schiffbruch ohne ein substantielles Ergebnis.

m Laufe des Prozesses springen Lösungen einem ins Auge, wenn sie da sind - im Jargon sprechen wir vom "Durchbruch". Es kann auch passieren, dass sich die ursprüngliche Fragestellung im Laufe des Prozesses ändert und eine tiefere Problemstellung deutlich wird.

Das DF-Verfahren ist nonlinear und entspricht der Art und Weise, wie unser Gehirn arbeitet. Es springt gerne zwischen Frage, Einwand, Lösungsansätzen oder Informationsermittlung. Die Lösungsansätze entstehen dadurch, dass die unterschiedlichen Perspektiven und auch die Widerstände als Ressourcen genutzt werden. Und je grösser die Unterschiedlichkeit der Beteiligten ist, desto nützlicher sind meist die Ergebnisse.

Die von Jim Rough entwickelte Methode wird auch erfolgreich in der Organisations- und Regionalentwicklung sowie in der Unternehmensberatung angewendet. Sie ist das Kernstück der Zukunftsräte / Bürgerräte - ein innovatives und effizientes Modell der Bürgerbeteiligung.

Wo anwenden?
  • Ihr Team oder eine Stakeholder-Gruppe steht vor einer wichtigen Frage.
  • Sie möchten der Komplexität gerechter werden.
  • Sie möchten ein gemeinsames Verständnis finden und das Gesamtbild erfassen.
  • Die Unterschiedlichkeit der Gruppe soll einbezogen und kraftvoll genutzt werden.
  • Geeignete und getragene Lösungen müssen zeitnah gefunden werden.

Die Inhalte eines Einführungstrainings
  • Grundsätze und Annahmen von linearen und non-linearen Verfahren
  • Rollen, Phasen und Interventionen kennen und anwenden
  • Wortmeldungen auf das Wesentliche zusammenfassen und reflektieren
  • Die Kreativität in einer Gruppe freisetzen und gleichzeitig schützen
  • Einwände und Urteile konstruktiv nutzen, um Lösungen zu generieren
  • Experten bei Bedarf punktuell einbeziehen und den Prozess schützen
  • Ergebnisse von langen Prozessen anschaulich zusammenzufassen
  • Zukunftsräte und Bürgerräte: Methoden, um gesamte Organisationen oder Regionen bei wichtigen Fragestellungen einzubeziehen und an der Ergebnisgestaltung teilhaben zu lassen.

Für wen sind die Trainings nützlich?
Für alle, die mit Gruppen kreative und praxisorientierte Lösungen erarbeiten wollen: ModeratorInnen, ProzessbegleiterInnen, OrganisationsberaterInnen, MediatorInnen, Fachkräfte aus der Regional-, Gemeinde- und Gemeinwesenentwicklung, Menschen aus Unternehmen, aus dem Non-Profit-Bereich, aus der öffentlichen Verwaltung etc.

Für Trainings oder Inhouse-Moderation
(Mandate für 2-3 Stunden oder mehrere Tage möglich))

Anfragen


Für Informationen bezüglich Zukunftsräte / Bürger*innen-Räte:
buergerrat.net

Einführungstrainings in Deutschland:
mit Dr. Matthias zur Bonsen, Jutta Herzog und Myriam Mathys:
All-In-One-Spirit

Das Buch
Dynamic Facilitation: Vom Konflikt zur kreativen Zusammenarbeit
Beltz Verlag

Film
Dieser folgende kurze Einführungsfilm ist plakativ und daher vereinfacht, um Dynamic Facilitation als Verfahren zu veranschaulichen.
Vimeo




Stimmen
"Mir ist in Meetings ohne DF aufgefallen, dass Einzelne ihre Argumente wiederholt einbringen oder auf einer bestimmten Position verharren. Was die DF so unglaublich effizient macht: Jedes Argument / Meinung wird schriftlich für jeden sichtbar festgehalten. So fühlt sich keiner übergangen oder ungehört. „Im Kreis drehen“ gehört so der Vergangenheit an. Man kann leichter von seinen Überzeugungen ablassen oder sie vertreten. Das spart enorm Zeit und Nerven für alle Beteiligten."
Dominik Lazi, Lazi-Akademie

“Dynamic Facilitation will shake up many of your preconceived concepts about group process. And it works!”
Reena Bernards, Conflict Resolution Trainer Washington, DC

“Dynamic Facilitation and Choice-creating Seminar teaches the most fluid, powerful form of consensus process I know, which also happens to be the process behind the Wisdom Council (Zukunftsrat), the most powerful democratic innovation I know.”
Tom Atlee, founder of the Co-Intelligence Institute and author of "Empowering Public Wisdom"